Futtertiere & Futterinsekten - Mehlwürmer als Futtertiere für Reptilien

Mehlwürmer - Futtertiere und Futterinsekten

Futtertiere - Futterinsekten Kurzinfo - Mehlwürmer (Larven des Mehlkäfers)

Mehlwürmer sind die Larven eines Mitgliedes der großen Familie der Schwarzkäfer - es handelt sich hier um den Mehlkäfer (Tenebrio molitor). Der Nachwuchs der Mehlkäfer erfreut sich als Futtertiere (Futterinsekten) großer Beliebtheit (vor allem in der Terraristik) und wird auch gerne als Angelköder verwendet. Für den Rest der Welt sind Mehlwürmer jedoch eher Schädlinge. Man redet bei den Mehlkäfer Larven auch oft von sogenannten Vorratsschädlingen, weil Mehlwürmer gerne Mehl und andere Getreideprodukte bewohnen, wenn sie sich in der Nähe von Menschen ansiedeln. Und als Kulturfolger sind Mehlkäfer sehr erfolgreich und mittlerweile weltweit verbreitet. Die Zucht der Mehlwürmer ist nicht aufwändig, was auch einer der Gründe dafür sein dürfte, warum Mehlwürmer als Futtertiere (Futterinsekten) so beliebt sind. Die Möglichkeit, Mehlwürmer im großen Stil günstig und ganzjährig züchten zu können, sorgt natürlich auch dafür, dass diese Futtertiere (Futterinsekten) sehr preiswert erhältlich sind. Allerdings sind Mehlwürmer trotzdem nicht als Alleinfutter für Reptilien geeignet, was auf den hohen Fettgehalt der Raupen zurückzuführen ist. Als gelegentlicher Snack oder wenn die Energiereserven nach längerer Futterverweigerung bzw. nach der Eiablage wieder aufgefrischt werden sollen, sind Mehlwürmer als Futtertiere (Futterinsekten) auch in größerer Menge in Ordnung.

Futtertiere - Futterinsekten - Detailinformationen über Mehlwürmer (Larven des Mehlkäfers)

Mehlwürmer sind - wie erwähnt - die Larven der Mehlkäfer, es handelt sich also nicht um Würmer im klassischen Sinne. Aufgrund geringer Ansprüche an Temperaturen und Nahrung, ist die Verbreitung sehr hoch. Leben Mehlwürmer im Freien, werden sie sich am ehesten in Mulm, verrottem Holz oder alten Vogelnestern ansiedeln, da sie hier ideale Bedingungen vorfinden. Die Mehlwürmer leben hierbei unter denselben Bedingungen wie ausgewachsene Mehlkäfer und gemeinsam mit ihnen. Mehlkäfer werden etwa 10-18 mm lang, gehören also zu den etwas kleineren Arten der Schwarzkäfer (Tenebrionidae). Mehlkäfer lassen sich anhand des langgestreckten Körpers und des flachen Kopfes recht gut von anderen Schwarzkäfern unterscheiden. Nach dem Schlupf tragen Mehlkäfer eine helle Farbe, die sich schnell ins Rötliche verändert, während adulte Mehlkäfer fast schwarz sind. Die Deckflügel der Mehlkäfer sind gewölbt und mit deutlich sichtbaren Längsrillen überzogen. Bei der Nutzung der Mehlkäfer als Futtertiere (Futterinsekten) soll darauf hingewiesen sein, dass die meisten Reptilien nur die Larven der Mehlkäfer fressen, also die Mehlwürmer, während ausgewachsene Käfer verschmäht werden. Ein guter Grund dafür, warum man es nicht mit seiner eigenen Mehlkäferzucht versuchen sollte.

Mehlwürmer als gesunde Futtertiere für Reptilien

Mehlwürmer brauchen nach dem Schlüpfen etwa 10 Monate, um ein Stadium zu erreichen, in dem sie sich verpuppen. Dies geschieht auch nur dann, wenn der Mehlwurm bis dahin ausreichend Nährstoffe zu sich genommen hat. Ein Mehrwurm, der kurz vor der Verpuppung steht und ausgewachsen ist, weist eine Länge zwischen 25 und 30 mm auf. Es dauert von der Verpuppung der Mehlwürmer bis zum Schlupf der "fertigen Mehlkäfer" noch ca. 14 Tage. Soll die Verpuppung herausgezögert werden - also, wenn die Mehlkäfer ausschließlich als Futtertiere (Futterinsekten) genutzt werden sollen, ist eine Unterbringung bei geringeren Temperaturen anzuraten. Die optimale Temperatur für eine normale Entwicklung der Mehlwürmer liegt bei ca. 22-25° C. Mehlkäfer haben übrigens keine hohe Lebensspanne und können ohne weiteres zusammen mit den Larven gehalten werden. Sie werden nicht älter als 2 Monate und die weiblichen Mehlkäfer produzieren während dieser Zeit laufend Eier, was die Zucht der Mehlkäfer, bzw. Mehlwürmer sehr einfach macht.

Sollen die Mehlwürmer sich zur weiteren Entwicklung ernähren können, so sind nahrhafte Substrate notwendig, mit denen die Boxen, in denen die Futtertiere (Futterinsekten) gehalten werden, unbedingt notwendig! Wie ein solches Substrat für Mehlwürmer beschaffen sein soll, erklären wir Ihnen weiter unten. Was die Fütterung von Reptilien und anderen Insektenfressern angeht, muss dringend darauf hingewiesen werden, dass Mehrwürmer sehr hohe Anteile an Proteinen und Fetten enthalten, was es verbieten sollte, die Futtertiere (Futterinsekten) zur Aufzucht von Jungtieren zu verwenden, da hier schnell eine Überfettung durch eine zu hohe Gabe der Mehlwürmer erfolgen kann. Bei der Verwendung der Mehlwürmer als Futtertiere (Futterinsekten) ist weniger also meistens mehr, wobei gegen das kurzzeitige Aufpäppeln von Tieren, die stark an Gewicht verloren haben, nichts einzuwenden ist. Hier kann die Fütterungsdosis der Mehlwürmer ohne große Probleme erhöht werden.

Mehlwürmer - die beliebten Futterinsekten im Terrarium

Geht es um das Thema Mehlwürmer als Futtertiere (Futterinsekten), ist auch kurz noch über ein Problem zu berichten, dass eher uns Menschen und weniger insektenfressende Reptilien betrifft. Gerade unter Anglern gibt es die Unsitte, zwischendurch einfach mal ein paar Mehlwürmer zu essen - sei es nun als Mutprobe oder weil man den Begriff Futtertiere (Futterinsekten) zu wörtlich genommen hat. Der Verzehr lebender Mehlwürmer ist für den menschlichen Organismus höchst problematisch, denn Mehlwürmer übertragen häufig den sogenannten Zwergbandwurm, einen Parasiten, der bei Massenbefall zu äußerst unangenehmen Symptomen führen kann. Wer also Mehlwürmer für einen leckeren Snack hält, sollte die Futtertiere keinesfalls roh verzehren. Vielleicht kennt ja der eine oder andere Leser ein paar nette Rezepte für Mehlwürmer und möchte uns diese zur Veröffentlichung mitteilen? ;)

Futtertiere - Futterinsekten: Tipps für Mehlwürmer (Larven des Mehlkäfers) als Futtertiere

- Unterbringung der Futtertiere: Mehlwürmer stellen keine großen Ansprüche an ihre Unterbringung. Werden die Futtertiere (Futterinsekten) in größeren Mengen gehalten, empfiehlt sich durchaus die Verwendung einer geeigneten Faunabox. Hier haben die Mehlwürmer reichlich Platz, bekommen genügend Luft und dazu ist die Unterkunft der Mehlwürmer recht einfach zu reinigen. Mehlwürmer ernähren sich normalerweise von den Substraten, die man in ihre Aufbewahrungsboxen gibt. Als nahrhafte Möglichkeit für Mehlwürmer hat sich hier eine Mischung aus Semmelbrösel, Weizenschrot, Haferflocken und Mehl erwiesen, die zu gleichen Teilen angemischt wird und das dann schließlich die Mehlwürmer gesetzt werden. Es ist darauf zu achten, dass das Substrat für die Mehlwürmer immer trocken bleibt. Verunreinigungen sollten sofort aus der Box der Futteriere (Futterinsekten) entfernt werden, um jegliche Schimmelbildung in der Nähe der Mehlwürmer zu unterbinden. Zusätzlich können Apfelstücke oder Gurkenscheiben gegeben werden, die natürlich unbehandelt sein müssen, damit keine Giftstoffe von den Reptilien über die Mehlwürmer aufgenommen werden. Soll die recht schnelle Entwicklung der Mehlwürmer verlangsamt werden, ist die Reduzierung der Haltungstemperatur zu empfehlen. Liegt diese deutlich unterhalb von 22° C, verlangsamt sich das Wachstum der Mehlwürmer deutlich und sie können länger als Futtertiere (Futterinsekten) genutzt werden.

- Ernährung der Futtertiere: Für die richtige Ernährung der Mehlwürmer gilt das, was unter dem Punkt Unterbringung bereits erklärt wurde, denn Mehlwürmer leben als Futtertiere (Futterinsekten) in dem Substrat, das sie auch fressen. Für manchen von uns mit Sicherheit eine faszinierende Vorstellung, wobei - wie wir aus Hänsel und Gretel wissen dürften - solche Visionen auch deutliche Haken besitzen können. ;)

- Kaufen der Futtertiere: Wie bereits dargestellt, ist die Zucht von Mehlwürmern als Futtertiere (Futterinsekten) recht unproblematisch, weshalb Mehlwürmer ganzjährig zu den guten Preisen zu beziehen sind. Auch online können Sie bei verschiedenen Händlern Mehlwürmer in jeder beliebigen Menge beziehen, hier lohnt sich vor dem Kauf der Futtertiere (Futterinsekten) in jedem Fall ein Vergleich der Preise. Wer beim Mehlwürmer online kaufen sparen möchte und Futtertiere (Futterinsekten) in guter Qualität benötigt, der sollte sich bei dieser Bezugsquelle umsehen! Preis und Leistung stimmen nach unserer Meinung - dies gilt für alle Futtertiere (Futterinsekten) und nicht nur für Mehlwürmer.